Refertilisierung:

Sollte aus irgendeinem Grund nach einer stattgefundenen Sterilisation (Vasektomie) wieder ein Kinderwunsch bestehen, so kann die durchgeführte Vasektomie rückgängig gemacht werden. Diesen operativen Schritt nennt man Refertilisierung. Dabei werden unter Verwendung eines Operationsmikroskopes die beiden präparierten Samenstrangenden unter Verwendung eines sehr feinen Fadens (Stärke 10-0) wieder zusammengenäht.

Dieser Eingriff wird auch ambulant in Narkose im Karl-Olga-Krankenhaus, Reuter-Klinik durch Dr. Seibold durchgeführt. Dieser Eingriff ist eine Wunschleistung.